Anderthemen – Texte & Diskurse (I)

quotescomments3

Weitere Leseempfehlungen aus den Weiten des Netzes sind täglich auf meinem Quote.fm-Account zu finden, dort allerdings meist unkommentiert.

1. „Das Netz spielt nur Musik aus der Dose“Buzzriders.com

Robert Basic gelangt in einem ziemlich pathetischen Artikel zu der Erkenntnis, dass das Medium Internet nie das ganze Bild eines Menschen vermitteln könne. Pro-Tipp: Das ist auch über alle anderen Medien und sogar im realen Leben völlig unmöglich, solange nicht soetwas wie Telepathie erfunden wird, die dem Gegenüber neben der Botschaft auch noch sämtliche zugehörigen Emotionen, individuelle Kontexte, Bewertungen und gleich die ganze Lebensgeschichte des Sprechers mitliefert.

2. „How much sleep do we really need to work productively?“Blog.bufferapp.com

Interessant: Im Durchschnitt schläft der Mensch 24 Jahre seines Lebens, aber das meiste, was man über Schlaf weiß, kommt vom Hörensagen. Leo Widrich versucht, mit Hilfe von wissenschaftlichen Fakten ein paar Mythen zu entzerren und anschließend gute Tipps für besseren Schlaf zu geben, die dann allerdings auch wieder nur vom Hörensagen und aus Erfahrungsberichten stammen. Ob es Sinn macht, den eigenen Schlaf zu „optimieren“, muss jeder selbst entscheiden, ich finde die Idee mindestens sehr bedenkenswert.

3. „Shitstorms sind völlig egal“Lumma.de

Auch wenn es in anderer Form schon einige Male zuvor geschrieben wurde (siehe auch mein eigener uralter, aber immer noch gültiger Eintrag „Kleines Shitstormlexikon für Einsteiger“), sollte sich jeder das, was Nico Lumma hier schreibt, dick hinter die Ohren schreiben: Shitstorms sind völlig bedeutungslos. Fast immer.

4. „Coursera hits 1 million students and has students across every country in the world“Blog.coursera.org

Die Lernplattform Coursera vermeldet 1 Million Nutzer aus aller Welt. Sehr, sehr spannend, was derzeit in dem Bereich passiert, auch mit iTunes U, dessen Angebot ziemlich rasant wächst. Ich habe mich bei Coursera vor einiger Zeit selbst angemeldet, auch wenn es in Sachen Geisteswissenschaft bisher nur ein geringes Angebot gibt. Ich werde mir das Seminar „Modern & Contemporary American Poetry“ im September angucken.

5. „Focus treibt seine Leser in den Selbstmord“Indiskretionehrensache.de

Ärgerlicher und eigentlich irrelevanter Post von Thomas Knüwer, der aber ganz gut verdeutlicht, warum ich das Blog schon vor langer Zeit aus meinem Reader geworfen habe und nur ab und zu mal wieder reingucke: Er setzt ernsthaft die negative Meinung einer Psychotherapeutin bezüglich Facebook, die im Focus zitiert wird mit der Meinung des Focus gleich und attestiert dem Magazin dann „gehobene Schizophrenie“, weil es selbst auf dem Medium aktiv ist. Garniert mit einer Boulevard-Imitationsüberschrift wird daraus relativ sinnfreies Print-Bashing, das aber bestimmt genug Leute findet, die es retweeten und weiterreichen.

Ach komm, erzähl mir nix (oder doch)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s