30 Minuten auf Facebook

KN meint, die hämischen Kommentare über das Zeitungssterben hätten die Mitarbeiter der Verlage wirklich nicht verdient. Sechs Leute liken das. Darunter erklären mehrere Kommentatoren, dass die „Entscheider“ wirklich keine Ahnung haben.

FL liked einen Artikel. Das Artikelbild wird groß und quadratisch eingeblendet (ein gelber Sessel, der neben einer Wand steht, auf die unleserliche Worte projiziert werden). Weder das Bild noch die darunter in grau stehenden Worte „Studio, Rune Ness, Studio, Glossom is a“ lassen darauf schließen, was sich hinter dem Link verbergen könnte.

Fünf Facebookfreunde teilen einen Link, das wird zusammengefasst angezeigt. Es geht wieder um die Printkrise, jetzt wird der Kontext des späteren Postings klar: Die Frankfurter Rundschau hat Insolvenz angemeldet. Vier von den fünf Verlinkern glauben zu wissen, wie man eine Zeitung „im digitalen Zeitalter“ so führt, dass sie nicht pleite geht, zumindest erwecken ihre Kommentare zu der Meldung diesen Eindruck. Ich bezweifle das.

MA postet ein Bild eines Eichhörnchens. Darunter schreibt jemand, dass er einen Pulli mit einem Eichhörnchenmotiv besitzt.

AH „fühlt sich dazu berufen, ein Picard-Meme zu erstellen“. Er fühlt sich in Wahrheit nicht nur dazu berufen, sondern hat es auch getan. Auf dem Bild fragt Picard, warum Leute QR-Codes in Emails verwenden. Die Schrift ist Impact Bold, wie bei all diesen Meme-Bildern. Im Hintergrund des Bildes stehen drei Personen, eine davon ist ein Klingone.

Ein Twitterer postet einen semilustigen Tweet. Niemand liked das.

PM postet einen Link ohne Vorschaubild auf ihr eigenes Blog. Der Text dazu lautet: „Soziale Gerechtigkeit, PJs 5 Minuten heute ohne Bild…warum auch immer“. Der Link kann nicht geöffnet werden, so merken drei Menschen an.

JS ist heute beim „Schachboxen“ auf dem Sender „1plus“ im Fernsehen zu sehen. Der einzige Kommentator kann sich das leider nicht angucken, denn zu der genannten Uhrzeit ist er beim „Kicken“.

VS veröffentlicht von unterwegs ein Foto einer Puppe in einem Bekleidungsgeschäft und bekundet ihr Missfallen über die Strickmode, die die Puppe trägt. Niemand liked das.

„MAAAAAAN.. Ganze Nacht durgearbeitet und jetzt extended Deadline.. Veraschung!“, meint VZ. Ein Kommentator verlinkt ohne weitere Worte ein tumblr-Blog zum Thema „Procrastination“.

HR schreibt in Großbuchstaben „yeah yeah yeah yeah jippie“. Daneben platziert sie auf der linken Seite ein Herz, ein Leerzeichen und drei Pünktchen, auf der rechten Seite vier Pünktchen, ein Leerzeichen und ein Herz. Zwei Personen liken das, eine davon verkündet auf Englisch, sie hätte gar nicht anders gekonnt, als das zu liken.

IE hat vom Vorbesitzer eine Domain geschenkt bekommen, die eigentlich schon vergeben war, als er versuchte, sie zu erwerben. Sein Fazit aus der Geschichte ist, dass es doch noch nette Menschen auf der Welt gibt. 72 Leute liken das.

„CM hat Passion für Porpourri! Die Fiesta de Calor ist ein echter Hit – aber riecht ein wenig seltsam, dank all der Partytiere! Schnapp dir ein paar Münzen, um zu feiern!“ – Neben der Meldung ist eine violette Frucht abgebildet, die wie eine Mischung aus einem Apfel und einer Zwiebel aussieht, dazu in orange und grün die Buchstaben „FV2“. Neben Like, Comment und Share kann man bei dieser Meldung auch „Hol dir Münzen“ anklicken. Niemand liked das, es bleibt unklar, wie viele Leute sich Münzen geholt haben.

MS macht einen Witz über Star Wars.

BH veröffentlicht von unterwegs ein Handyphoto ihrer Urlaubslektüre, die auf einem rustikalen Holztisch liegt. Bei den Büchern handelt es sich um „Joey Kelly – Hysterie des Körpers“, „Achim Achilles – Achilles Verse“ und ein weiteres Buch über Laufsport, dessen Titel nicht erkennbar ist.

In Frankfurt gibt einen einen neuen Flugsimulator für Pilotentraining. Es bleibt unklar, warum FW das auf Facebook schreibt, denn er ist kein Pilot. Niemand liked das.

IS geht zu dem Event „Eröffnung“ in Berlin. Es bleibt unklar, worum es sich dabei handelt. Niemand liked das.

JS verlinkt einen Artikel auf Spiegel Online, in dem steht, dass eine Frau in den USA ihren Mann aus Frust über die Niederlage von Mitt Romney bei der Präsidentschaftswahl überfahren hat. Darunter stehen von zwei unterschiedlichen Personen die Kommentare „Kranke Köpfe“ und „Öhm…Sachen gibts…“.

Ein Sponsored-Posting erklärt, dass AB jetzt „Experteer“ liked. Das Logo der Facebookpage, über die aus der Meldung keine weiteren Informationen zu entnehmen sind, ist ein grünes e auf weißem Grund.

BJ postet ein paar chinesische Schriftzeichen. Darunter schreibt jemand „Das wollte ich eben auch gerade schreiben!“. Niemand liked das.

Ein langes Posting von OH, der verkündet, dass Facebook seine Daten, Bilder und sonstigen Dinge gerne kommerziell nutzen dürfe, es sei ihm egal und überhaupt interessiere sich Facebook gar nicht für die Bilder und Daten seiner Nutzer. 67 Leute liken das, 11 sharen es weiter.

CS verlinkt einen Artikel bei „Werben und Verkaufen“, in dem es offenbar um Kritik an Facebook geht. „Gut gebrüllt!“ schreibt er dazu und verlinkt dahinter auch den Facebookaccount des Autors. Der einzige Kommentator schreibt: „true“.

Ein Urlaubsposting (offenbar nicht aus Schweden) von AH lässt mich wissen, dass ich ein alter Schwede Ausrufezeichen bin und sie noch nie so viel Salzwasser geschluckt hat. Darunter schreibt jemand „Prost auch!“.

AK verkauft einen Boxsack über ebay Kleinanzeigen und postet von dort auf Facebook. Sie hat den Boxsack, der noch neuwertig aussieht, vor etwa 5 Jahren von ihrer Oma geschenkt bekommen, aber eigentlich nie benutzt. Sie hat nächste Woche Urlaub, also gleich anrufen!

Zu einem Handyphoto von einem Zeitungsartikel über das Seelenleben von Hunden schreibt BO nur das Wort „wuff“. Zwei Leute liken das.

9 Gedanken zu „30 Minuten auf Facebook“

  1. das ist ja das schöne, dass es nur ein Transkript ist. Der Rest liegt im Auge des Betrachters. Es ist wunderbar. Es ist schräg und entertaining. Und furchtbar witzig. Ich kann es immer und immer wieder lesen.

  2. Ergänzung: Jemand postet einen Link auf diesen Artikel. 15 Leute liken dies und schreiben dazu, dass das genau so ist wie in dem Artikel und die ganzen tauben Nüsse bei FB gar nicht merken, dass Sie genau solche banalen Sachen den ganzen Tag posten und liken… … … oh! Achso!

Ach komm, erzähl mir nix (oder doch)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s