Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er (III)

metalhand61

Black Metal, die Dritte. Ich möchte den Fokus dieser Artikelreihe mit diesem Teil etwas öffnen: Hieß die Serie vorher „vergessene Black Metal-Alben“, so wechsle ich nunmehr auf die Bezeichnung „beste“, denn man kann schlussendlich nur selten bei irgendeinem Black Metal-Album behaupten, dass es kommerziell so erfolgreich war, dass es nicht einige Jahre später als vergessenes Album gelten darf. Der erste Teil der fortlaufenden Serie findet sich weiterhin hier, der zweite hier.

Auch in dieser Folge von „Schwarze Perlen“ möchte ich einen möglichst breiten Überblick über das Genre geben. Neben alten Helden der Szene (Immortal und Emperor) betrachten wir dieses Mal neue Klassiker (Deathspell Omega und Wolves in The Throne Room), soundtechnisch auf ein breiteres Publikum ausgerichtete Bands (Naglfar), aber auch Exoten wie die Isländer von Misþyrming. Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er (III) weiterlesen

Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er (II)

metalhand61b

Aus der Kategorie Zeug, das keiner kennt: In meiner kleinen Musikfundgrube gibt es heute zum zweiten Mal ein paar hervorragende Black Metal-Alben zu entdecken, die deutlich zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Der erste Teil der Reihe findet sich hier.

Es gab in der Musikgeschichte selten einen besseren Zeitpunkt, ein Black Metal-Hörer zu sein als die Gegenwart: Das noch immer junge Genre, das in seiner heutigen Form gerade erst zwanzig Jahre alt geworden ist, ist in besserem Zustand als je zuvor. Der ideologische Ballast wurde weitestgehend abgeworfen, Vorurteile wurden abgebaut, die Bands haben sich in verschiedenste Richtungen entwickelt, kommen aus aller Welt und selten zuvor erschienen jedes Jahr so viele hochwertige Veröffentlichungen. Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er (II) weiterlesen

Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er

metalhand6

Aus der Kategorie Zeug, das keiner kennt: In meiner kleinen Musikfundgrube gibt es heute ein paar hervorragende Black Metal-Alben zu entdecken, die deutlich zu wenig Aufmerksamkeit bekommen.

Die Black Metal-Szene ist in den letzten zehn Jahren geradezu explodiert. Nachdem in den 90ern vor allem langhaarige Gestalten aus skandinavischen Wäldern diesen extremen Musikstil praktizierten und anschließend Anfang des neuen Jahrtausends diverse Amerikaner mit Ein-Mann-Bands in dem Genre auf sich aufmerksam machten, gibt es heute tausende Bands aus aller Welt, die Black Metal spielen. Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er weiterlesen

Die Musikfundgrube: Die zehn besten Alben von Buckethead

buckethead2a

Der amerikanische Avantgarde-Gitarrist Brian Caroll, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Buckethead, hat bisher 47 reguläre und stilistisch sehr vielseitige Solo-Studioalben aufgenommen, betreibt nebenbei eine Unzahl weiterer Musikprojekte, spielt in einem Dutzend Bands und manchmal veröffentlicht er zwischendurch auch limitierte Box-Sets mit seiner Musik, die dann schon mal aus 13 CDs voller neuer Songs bestehen können. Im Grunde wirft der manische Workaholic, der immer wieder in Musikmagazin-Listen unter den besten Gitarrenspielern aller Zeiten landet, seit Jahren etwa alle zwei bis drei Monate ein neues Album auf den Markt. Es ist wirklich schwer, in dieser Flut an Veröffentlichungen irgendeine Art von Überblick zu behalten, wenn man noch andere Dinge im Leben zu tun hat, als Buckethead zu hören. Der Versuch einer subjektiven Auflistung seiner besten Alben mit Anspieltipps auf YouTube: Die Musikfundgrube: Die zehn besten Alben von Buckethead weiterlesen