Zwei gute Gründe dafür, dass Bob Dylan keinen Literaturnobelpreis verdient hat

544771_10150649922439227_897622320_n

1. Weil die Texte nicht preiswürdig sind

Es gibt ein ganz einfaches Gedankenexperiment, um zu zeigen, ob Bob Dylan den Nobelpreis verdient hat: Wir denken uns einfach die Musik weg, denn der Preis wird für Texte vergeben. Nehmen wir sein laut Rate Your Music (und meiner Meinung nach auch, knapp von „Blonde On Blonde“) bestes Album „Highway 61 Revisited“ und lesen dort einfach mal rein, ohne die Musik, dann fällt einem, wie bei fast jedem seiner anderen Alben auch, sofort auf: Ja, der Mann kann schreiben, die Texte sind gut. Sie sind sogar außergewöhnlich gut für Songtexte.

Aber sind sie so gut wie die Texte eines Lyrikers? Eines Romanciers? Zwei gute Gründe dafür, dass Bob Dylan keinen Literaturnobelpreis verdient hat weiterlesen

Selbstgeschriebene Noten bei Twitter und Facebook posten – ein Social Media-Experiment

noteshead

Ich bin kein Musiker und auch kein Komponist, sondern nur ein noch am Anfang stehender Hobby-Gitarrist, der Spaß daran hat, sich kleine Songs auszudenken oder selbstgeschriebene Gitarren-Riffs und -Soli zu einer songähnlichen Struktur zu kombinieren.

Genau das habe ich auch in der letzten Woche gemacht und wie immer habe ich mir das Stück aufgeschrieben. Selbstgeschriebene Noten bei Twitter und Facebook posten – ein Social Media-Experiment weiterlesen

In eigener Sache: Anderswo. (4)

anderswo5

Der Selbstdokumentation halber: Eine unvollständige Sammlung von Dingen, die ich in der letzten Zeit an anderer Stelle verbrochen habe.

Kunstprojekte: Ich habe einige neue Sachen gemacht, vor allem habe ich den dritten Teil meiner Fraktal-Reihe fertiggestellt. Ooze.Xothoth (Zyklus III) wird mutmaßlich auch der letzte Teil dieser Serie sein, denn diese Bilder sind einfach irre zeitaufwendig. In eigener Sache: Anderswo. (4) weiterlesen

Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er

metalhand6

Aus der Kategorie Zeug, das keiner kennt: In meiner kleinen Musikfundgrube gibt es heute ein paar hervorragende Black Metal-Alben zu entdecken, die deutlich zu wenig Aufmerksamkeit bekommen.

Die Black Metal-Szene ist in den letzten zehn Jahren geradezu explodiert. Nachdem in den 90ern vor allem langhaarige Gestalten aus skandinavischen Wäldern diesen extremen Musikstil praktizierten und anschließend Anfang des neuen Jahrtausends diverse Amerikaner mit Ein-Mann-Bands in dem Genre auf sich aufmerksam machten, gibt es heute tausende Bands aus aller Welt, die Black Metal spielen. Schwarze Perlen: Die besten Black Metal-Alben der 00er und 10er weiterlesen